Austriabavariaguide Österreich Bayern Kulturreisen Partner Konditionen Literatur Über mich
3. Meile Nincop

1. Meile Steinkirchen

Worpsende Käseglocke

Bremen
Kulturreisen - Norddeutschland

Bremen, Worpswede und Altes Land
Unsere Reise führt in die Kulturlandschaft zwischen Hamburg und Bremen, die zugleich eine interessante Naturlandschaft ist: Das fruchtbare Marschland an der Unterelbe, die sandige Geest, die Moorlandschaft vor Bremen und das Mündungsgebiet von Weser und Elbe zur Nordsee. Der Name Altes Land geht wohl auf die Zeit der Hollernkolonisation zurück, als holländische Siedler durch Deichbau und Entwässerung das Marschland an der Elbe urbar machten. Die Moorlandschaft vor Bremen wählten sich Künstler um 1900 zu ihrem Refugium und gründeten hier die Künstlerkolonie Worpswede. Die Freie Hansestadt Bremen hat bis heute eine eigenwillige Entwicklung genommen, der wir bei unserem Besuch nachgehen. Ausgangspunkt für unsere Erkundungen ist das zentral gelegene Städtchen Bremervörde.

1. Reisetag: Anreise und Zeven
Vorschlag: Oste-Hotel in Bremervörde

2. Reisetag: Das Alte Land, die erste Meile
Programmpunkte: Steinkirchen, mit Kirche und Hogendieckbrücke, typische Altländer Höfe mit ihren Prunkpforten und einzigartigem Buntmauerwerk, Fachwerkkirche St. Marien in Grünendeich, Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe, Stade – Stadtrundgang durch die historische Altstadt und Orgelführungder Stader Orgelakademie in St. Cosmae et Damiani.

3. Reisetag: Worpswede und Fischerhude
Programmpunkte: Fahrt von Tietjens Hütte auf einem ehemaligen Torfkahn unter den launigen Erzählungen des Schiffers nach Neu Helgoland fahren. Worpswede. Mit Spaziergang zu den originellen Bauten im Jugendstil und expressionistische Architekturen dieser Künstlerkolonie, Besuch des Wohnhauses des Malers Otto Modersohn und seiner Frau Paula Modersohn-Becker, Friedhof, Fischerhude mit Besuch des einstigen Ateliers von Otto Modersohn, Café „Rilke“, das ehemalige Atelierhaus der Bildhauerin Clara Westhoff, Ehefrau des Dichters Rainer Maria Rilke.

4. Reisetag: Ein Tag in Bremen
Programmpunkte: Hansestadt Bremen: Besuch des Marktplatzes mit Dom St. Petri (Führung), Altes Rathaus im Stil der Weserrenaissance, Bremer Landtag, Bremer Stadtmusikanten, Bremer Roland, Böttcherstrasse, ein einzigartiges, im Stil des Expressionismus erhaltenes Architekturensemble von Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker Museum. Weserpromenade, mittelalterliches Viertel Schnoor.

5. Reisetag: Das Alte Land, Meile Zwei und Drei
Programmpunkte: St. Pankratius in Neuenfelde mit der Orgel von des berühmten Orgelbauers Arp Schnitgers, der hier 1719 seine letzte Ruhestätte fand. Orgelbauerhof, Hofanlagen in Nincop, Jork - Museum Altes Land. Borstel - St. Nikolai Kirche, Königsmarck’sche Hof; Deich mit Mühle Aurora. Buxtehude mit Spaziergang und Besuch der St.Petri Kirche und des Heimatmuseums.

6. Reisetag: Abreise